8. Dezember 2016

Gratis-Kino in Mainz: "Downriver"


Der achtzehnjährige James wird aus dem Jugendgefängnis entlassen. Er soll vor neun Jahren einen kleinen Jungen in einem Fluss ertränkt haben, aber die Leiche wurde nie gefunden. Was keiner weiß: James war an jenem Tag nicht allein - sein Freund Anthony war bei ihm. Nun kehrt James zurück in den Trailerpark seiner Kindheit, um sich seinen Dämonen zu stellen. Doch je tiefer er nachforscht, desto grauenhafter werden seine Entdeckungen...

Dem australischen Regisseur Grant Scicluna gelang mit seinem ersten Langfilm eine düstere Mischung aus Coming-of-Age-Film und Gothic-Noir-Thriller, eine Studie über das Böse im Menschen, den schlagartigen Verlust der Unschuld und die verzweifelte Suche nach Erlösung. 


"Atemberaubende Bilder, großartige Schauspieler und eine extrem packende Geschichte!" (The Conversation).

Trailer:


Wann: Mittwoch, 14. Dezember 2016, 20.15 Uhr
Wo: Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche, Mainz

Gratis-Konzert in Mainz: Charlie Crow Band (Rock, Folk, Blues)

Die Charlie Crow Band präsentiert neben Eigenkompositionen bekannte Blues- und Rocksongs, darunter Lieder von Sting, The Police und Jimi Hendrix. Auch folkigere Nummern sind im Programm, etwa von Crosby, Stills, Nash & Young oder James Taylor. Eingängige Grooves, aber auch berührende und stille Momente - handgemachte, authentische Musik! 

Hier ein kleines Imagevideo der Band:

 

Wann: Freitag, 9. Dezember 2016, 20 Uhr
Wo: Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche, Mainz 

6. Dezember 2016

"Universität im Rathaus": Was bedeuten Bioaerosole für Gesundheit und Klimawandel?

(Foto: Universität Mainz)



Das Wort Klimawandel drückt es bereits aus: Das Klima wird sich in der Zukunft verändern. Aber wie sah es in der Vergangenheit aus? Was lernt man aus Daten von früher? Gibt es überhaupt genügend Daten, um zuverlässige Aussagen über das Klima von gestern treffen zu können? Und welche Faktoren beeinflussen das Klima?

Anlässlich des Themenjahrs "Mensch und Umwelt" der Mainzer Wissenschaftsallianz widmet sich die kostenlose Vortragsreihe "Universität im Rathaus" ausgewählten Fragen der Klima- und Umweltwissenschaften, die an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und am Max-Planck-Institut für Chemie erforscht werden, und greift auch Aspekte der Gesundheitsforschung auf

Den nächsten Vortrag gibt es am 10. Januar 2017. Das Thema:

Was bedeuten Bioaerosole für Gesundheit und Klimawandel?

Referentin: Dr. Viviane Després, Institut für Allgemeine Botanik und Max-Planck-Institut für Chemie
Mit jedem Atemzug atmen wir nicht nur Ruß und Staub, sondern auch Bioaerosole ein: von Bakterien über Pilze und Viren bis hin zu pflanzlichen Pollen. Die Erforschung von Bioaerosolen in der Atmosphäre hat in den letzten Jahren stark zugenommen und viele verschiedene Forschungsdisziplinen beschäftigen sich mit diesen nur wenige Mikrometer großen Partikeln. Was also wissen wir bereits über diese Kleinstpartikel in unserer Atemluft? Welchen Einfluss haben sie auf unser Klima, unsere Umwelt, aber ganz speziell auch auf unsere Gesundheit und die von Pflanzen und Tieren? Wie wirkt sich die Klimaerwärmung auf die Zusammensetzung und Menge der Bioaerosole aus? Diesen und weiteren aktuellen Forschungsfragen geht der Vortrag auf den Grund.

Wann: Dienstag, 10. Januar 2017, 20 Uhr
Wo: Rathaus der Landeshauptstadt Mainz, Ratssaal

5. Dezember 2016

Deutsch-Pop vom Feinsten: Gratis-Konzert mit Der Herr Polaris

Nach der Debütveröffentlichung von „drehen&wenden“, ging die Suche des Herren Polaris nach verschroben-schön-vertonten Geschichten weiter. Heute atmen und rauschen 10 neue Stücke in glücklicher, melancholischer Zeitlosigkeit ein und aus. „Mehr Innen Als Außen“ heißt das neue Werk. Die verschiedenen Song-Ideen, alleine oder mit Jakob Mader und Markus Christ im Bandkontext entworfen, hat der Herr Polaris mit Produzent Michael Kamm arrangiert und mit beeindruckenden Klangfarben in liebevoller Tüftelarbeit ausgestattet. Es werden krautrockige Beats mit gezupften Gitarren verknüpft, Orgelflächen detailbesessen im Spaceecho verwebt und es knistert vinylverliebt durch die Lautsprecher. Die persönlichen, offenen Geschichten von Bruno Tenschert aka „der Herr Polaris“ halten und begleiten einen als treue Seele durch die Nacht - um schließlich am nächsten Morgen aufzuwachen und nicht zu wissen wie man nach Hause gekommen ist. Deutsch-Pop vom Feinsten, den man im Januar im Rahmen eines Gratis-Gigs in Mainz erleben kann.

Hörprobe:


Wann: Dienstag, 17. Januar 2017, Einlass: 20:30 Beginn: 21:30
Wo: Kulturclub schon schön, Großen Bleiche, Mainz

Gratis-Konzert in Mainz: The Bones of J.R. Jones (US, roots/blues/folk/country)

Heute schon mal ein Tipp fürs kommende Jahr: Jonathon Linaberry aka The Bones of J.R. Jones ist ein Musiker aus Brooklyn, der getrieben von einem nicht versiegenden Kreativitätsstrom Opfer seines beinahe fast zwanghaften Songwritings ist. Selbst während seines letzten Trips nach Kalifornien schrieb er Songs, wobei er sich da  gerade auf Hochzeitsreise befand. Während andere Musiker sich in ihren Studios einschließen, schreibt Linaberry dort, wo ihn die Inspiration gerade erwischt. Und so schreibt der Bluessänger und Multiinstrumentalist eigentlich fast immer. Seine Songs klingen dabei ein wenig nach Blind Lemon Jefferson oder Lightnin' Hopkins, die wie er zugibt, zu seinen prägendsten Vorbildern gehören, Beeinflusst vom Blues, Folk, aber auch von kontemporärer Musik kam jüngst dabei sein Album "Spirits Furnace" heraus, das sehr großen Anklang fand. Live spielt Linaberry nicht nur Gitarre und singt, sondern meistert nebenbei noch das Schlagzeug. Ihn kann man im Januar im Rahmen eines Gratis-Gigs in Mainz erleben.

Hörprobe:


Wann: Dienstag, 10. Januar 2017, Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:30 Uhr
Wo: Kulturclub schon schön, Große Bleiche, Mainz

Ausstellung „Abschnitt – Ausschnitt“ im Kunsthaus

 (Flyer: Kunsthaus Wiesbaden)
Das Kulturamt Wiesbaden lädt herzlich ein zur Ausstellung „Abschnitt – Ausschnitt“ der ehemaligen Ateliergemeinschaft „Die Halle“. Die Eröffnung findet am Freitag, 9. Dezember, um 19 Uhr in der Aula des Kunsthauses Wiesbaden, Schulberg 10, statt.

Mechthild Fuchs, Sabine Glenz, Annegret Hoffmann, Marianne Münster und Eva Seifert zeigen neue Arbeiten in den Medien Malerei, Holzschnitt, Fotografie und Objekt. Die 1994 gegründete Wiesbadener Künstlerinnengruppe verfolgte bis zur Aufgabe ihres gemeinsamen Domizils das Ziel, den Austausch mit anderen Künstlern zu pflegen. Dies gelang in zahlreichen Ausstellungen, zu denen die Ateliergemeinschaft Künstler unter anderem aus England, Polen und Israel einlud. Sie war auch in den Wiesbadener Partnerstädten Görlitz, Klagenfurt, Herzeliya/Kfar Saba und San Sebastian zu Gast. Nach vielen Jahren bietet sich den Künstlerinnen die Gelegenheit, wieder einmal gemeinsam auszustellen und einen Ausschnitt aus ihrem jüngsten (Lebens-) Abschnitt zu zeigen.

Die Ausstellung ist von Freitag, 9. Dezember, bis Sonntag, 29. Januar, bei freiem Eintritt zu sehen. Die Öffnungszeiten sind dienstags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 11 bis 19 Uhr. Die Ausstellung ist von Samstag, 24. Dezember, bis Montag, 2. Januar, geschlossen.

1. Dezember 2016

Ausstellung "Kunsthandwerk 2016" im Rathausfoyer Wiesbaden

http://www.kunsthandwerk-wiesbaden.de/img/einladung_2016.gif (Flyer: Kunsthandwerk Wiesbaden)



Wiesbaden und Mainz haben eine lebhafte Kreativ-Szene. Die Ausstellung "Kunsthandwerk 2016" vom 8. bis 11. Dezember 2016 im Rathausfoyer Wiesbaden, Schloßplatz 6,  zeigt angewandte Kunst aus den Bereichen Holz, Glas, Schmuck und Gerät, Keramik und Textil. Angewandte Kunst ist ein Teil des kulturellen Schaffens unserer Zeit. Sie setzt sich auseinander mit zeitgenössischen Entwicklungen, bildet damit einen Gegenpol zu Computerdesign und Massenproduktion. Wer das Besondere sucht, wird hier fündig, kann so seine eigene Identität und Individualität unterstreichen.

Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet und kostenlos. Die ausgestellten Produkte können auch käuflich erworben werden.

Mehr Infos zu den Künstlern aus Ausstellern unter:

http://www.kunsthandwerk-wiesbaden.de/